Hoaxes






HOAX: Was ist das eigentlich?

Hoaxes sind keine Viren, sondern Ketten-E-Mails, die zumeist vorgeben, vor Viren zu warnen.
Typische Kennzeichen einer solchen E-Mail sind die Behauptungen, dass der Virus extrem gefährlich ist und es derzeit kein Gegenmittel gibt sowie die Aufforderung, die Warnung an alle Bekannten weiterzuleiten. Gutgläubige Anwender reagieren meistens darauf und senden diese Mails weiter.


Woran erkenne ich den Unterschied zwischen Hoax und echtem Virus?

Neben den oben erwähnten falschen Virenwarnungen gibt es eine Reihe weitere Kettenbriefe, welche ebenfalls zu den Hoaxes gezählt werden. Auch bei diesen Kettenbriefen mangelt es an einem echten (bzw. ernstzunehmenden) Hintergrund. Somit haben solche E-Mails keinerlei Berechtigung ernstgenommen oder gar weitergeleitet zu werden (Wer beispielsweise einmal eine solche E-Mail in einem größeren Unternehmen an alle Postfächer weiterleitet, darf sich eines freundlichen Anrufs seines Mailadministrators sicher sein...)

Zu diesen Kettenbriefen gehören:

Die Empfänger werden aufgefordert einen bestimmten Betrag an den Absender zu zahlen. Im Gegenzug sollen sie dafür Informationen bekommen, wie sie selbst an diesem System gewinnbringed beteiligt werden.
Abgesehen von der Tatsache, dass profitorientierte Kettenbriefsysteme in Deutschland verboten sind (§ 6c UWG), ein bisschen Mathematik hilf schnell festzustellen, dass dieses System nicht aufgehen kann, wenn man sich als Einsteiger auf Platz Zehn in einer solchen Kette befindet. Unterstellt man, dass man für den Aufstieg auf den nächsthöheren Platz 10 Teilnehmer gewinnen muss, die selbst wiederum 10 Teilnehmer gewinnen müssen, so kommt man unter der Vorraussetzung, dass jeder Anwerbeversuch erfolgreich ist, auf eine Mindestzahl von 10.000.000.000 also 10 Milliarden) E-Mails! Bei einer Weltbevölkerung von weniger als 7 Mrd. Menschen kann sich jeder leicht ausrechnen, wann er sich auf Platz eins einer solchen Liste befinden würde...

Bill Gates schenkt jedem 1000 Dollar, Nike verschenkt Sportartikel, Disney World schenkt jedem eine Alles-Inklusive-Reise nach Disney World und so weiter und so weiter...
Hallo? Wer mit einem bisschen gesunden Menschenverstand glaub wirklich, dass Bill Gates wildfremden Leuten etwas schenken will???

Inhaltlich könnten diese Glücksbriefchen milde belächelt werden. Aber die große Zahl der "Sende-diese-Mail-an-mindestens-5-gute-Freunde-weiter-E-Mails" stellt eine unnötige Belastung der Netzressourcen und zumeist auch eine Belästigung der Empfänger dar.
Oder glaubt wirklich jemand, der kommende Abend wird eine Katastrophe, nur weil man eine Reihe von Nullen und Einsen nicht per Klick in die weite Welt gejagt hat?

In Amerika (Ort beliebig auswechselbar) sitzt ein kleines Kind, das bald an Krebs (Krankheit beliebig auswechselbar) sterben wird und sein letzter Wunsch ist es, diese E-Mail möge um die Welt gehen (oder es mögen ihm/ihr alle schreiben)...
Da 'muss' man doch mitmachen. Es ist doch für einen guten Zweck, außerdem bekommt die jeweilige Klinik (Empfänger beliebig auswechselbar) von irgendwoher soundsoviel Geld für jede Weiterleitung.
Ja - nee, is klar! Wer bitte schön zählt beispielsweise die Weiterleitungen und damit das Geld, welches angeblich fließen soll...?

Wie der Name schon sagt, handelt es sich hierbei um den sinnlosen Versuch, den Empfänger für oder gegen eine bestimmte Aktion einzuspannen. Diese Petitionen sind schon deshalb sinnlos, da
> Kettenbriefe kein adäquates Medium darstellen, um seriöse Anliegen zu kommunizieren.
> Kettenbriefe nichts am jeweiligen Sachverhalt ändern werden.
> niemand, der etwas ändern könnte, solche Kettenbriefe ernst nimmt.

Hier wird teilweise der größte Unsinn verbreitet. Nach dem Motto 'Dem-Lieschen-ihr-Schwager-sein-Onkel' hat selbst erlebt, dass
> Deo-Sprays Bruskrebs erzeugen.
> Vogelspinnen aus Yuccaplamen kriechen.
> Insekten in bestimmten Lebensmitteln gefunden wurden.

Was bedeutet das Wort Hoax?

Das Wort Hoax leitet sich von Hocus (wie Hocus Pokus) ab.
Den Begriff Hoaxes gibt es bereits seit dem 17. Jahrhundert. Es handelt sich hierbei um "trügerische Taten, die vor einem allgemeinen Publikum gespielt werden". Je größer das Publikum (bei den Scherzviren also die Zahl der Empfänger), umso besser.

Weiterführende Links:
Hoax-Info.de
Hoaxbusters.de
Quelle: © DerBilk - Webmaster von DerBilk.de

Urheberrechtliche Hinweise!

- nach oben -
Letze Aktualisierung: 13.02.2006